Schnee

06.06.2021 Schneeberge und grüne Wiesen

Sehr bekannt im Dormitor Nationalpark ist der Sedlo-Pass. Eine aussichtsreiche Passstraße, die bis auf 1900m hoch geht. Er war unser nächstes Ziel. Wir fuhren jedoch noch einen kleinen Umweg über die Seen Vrazje Jezero und Riblje Jezero. Beide liegen in Wiesenhügel eingebettet und sind glasklar. Eine schöne Atmosphäre mit fast beruhigender Wirkung. Nach einem kurzen Stopp fuhren wir auf Feldwegen durch grüne Wiesen weiter zum...

weiterlesen ...

05.06.2021 Wanderung im Dormitor Nationalpark

Am Samstag wollten wir mal wieder eine etwas ausgedehntere Wanderung machen. Da es auf den höheren Bergen noch viel Schnee gab, begnügten wir uns mit einer Tour über den Crvena Greda. Mit über 2100 Höhenmetern war zwar auch hier mit Schnee zu rechnen, aber wir wollten unser Glück probieren. Unsere Runde führte uns ebenfalls über drei sehr schöne Bergseen. Wir starteten auf einer Höhe von...

weiterlesen ...

25.05-27.05.2021 Valbona Tal

Am Dienstag Morgen besuchten uns Linda und Martin, unsere Bekanntschaft vom Vorabend, am LKW und wir setzten unsere Unterhaltungen fort. Am Nachmittag machten wir noch eine kürzere Wanderung zum einem hohen Wasserfall kurz unterhalb der Valbona Quelle. Wir mussten auch zwei mal den Fluss überqueren. Das erste mal war noch im breiten Flussbett. Da konnte man entweder von Stein zu Stein hüpfen oder einfach die...

weiterlesen ...

02.05-05.05.2021 Mikro Papigo

Nach den vielen Schluchtenwanderungen, wollten wir zur Abwechslung die Aussicht von einem höheren Berg genießen. Eine vielversprechende Wanderung bot sich uns von dem Zagori Bergdorf Mikro Papigo zum Gebirgssee Drakolimni im Tymfi Massif an. Nicht weit von der Vikos Schlucht entfernt, waren wir trotz steiler Serpentinenstraße schnell an unserem Ziel angekommen. Einige Hundert Meter vor Mikro Papigo entfernt liegen die sogenannten Rock Pools. Der Fluss...

weiterlesen ...

24.02-25.02.2021 Omalos Hochebene und Chania

Nachmittags fuhren wir von Sougia zur Omalos-Hochebene auf über 1100m Höhe. Hier hat uns doch tatsächlich der Winter auf Kreta eingeholt. Es war ein starker Kontrast zum Sonnenschein und zu den warmen Temperaturen in Sougia. Je weiter rauf wir kamen, desto mehr Schnee lag neben und am Ende dann auch noch auf der Straße. Für uns klasse, denn so konnten wir unser Gefährt auch auf...

weiterlesen ...

20.02.2021 Agia Irini Schlucht

Das nächste Ziel war die Agia Irini Schlucht etwas oberhalb von Sougia. Dort fließt ganzjährig ein kleiner Fluss, weswegen es im Frühling schöne Blumenwiesen geben soll. Wir haben am unteren Ausgang der Schlucht geparkt und sind die ungefähr 700 Höhenmeter einmal hoch- und wieder heruntergestiegen. Der Weg ist bestens markiert und größtenteils gut zu laufen. Zu Beginn läuft man allerdings direkt im ausgetrockneten Flusslauf. Nach...

weiterlesen ...
de_DEGerman